9. November 2009

Eleventh He Reaches London - Hollow Be My Name (2009)

Post Hardcore ist oft ein sehr ödes Genre obwohl es dem Musiker riesigen Freiraum gibt. Nur noch wenige Bands bieten Innovation und wissen wie man ohne Pop Punk Refrains eingängige Songs schreibt.

Umso schöner zu sehen dass es auch noch Künstler gibt die noch ein ernsthaftes Stück Musik auf die Beine stellen können wie die Australier Eleventh He Reaches London mit „Hollow be my Name“.

Apokalyptisch traurige Grundstimmung, verzweifelte Vocals und solide Instrumentierung lassen einen aufhorchen. Zu Recht, denn diese Scheibe ist einer der Soundtracks für diesen Herbst.

©GrandfatherClock

___________________________________________________________

Post Hardcore is often a boring genre although it gives the musician enormous freedom. Only a few bands offer innovation and know how to write catchy songs without a Pop Punk chorus.

So much the better to see that there are artists who can create a intense piece of music like the Australians from Eleventh He Reaches London with „Hollow be my Name“.

Apocalyptically sad prevailing mood, despaired vocals and solid instrumentation let you listen attentively. And justifiably so, because this record is one of this autumn's soundtracks.

©GrandfatherClock


Genre: Post Hardcore

Preview:


Myspace
LastFM
FaceBook
Buy & Support
iTunes
DOWNLOAD

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wirklich ein sehr, sehr gutes Album. Freut mich das hier zu sehen.
I'm the bearer I stand in need is soooooooooooooooo gut!!!

ochriso hat gesagt…

ja, definitiv. wo sie uns angefragt haben, war das album noch frei zu laden. jetzt aber leider nicht mehr, da sie ein label gefunden haben. schon schade.

GrandfatherClock hat gesagt…

Und jetzt doch wieder frei zum Download! :)

ochriso hat gesagt…

yep :) #freu#